Das neue Isra-Vision-Management-Team: (v. r.) Hans Jürgen Christ, Tomas Lundin (Sprecher), Dr. Johannes Giet und der ausscheidenden CEO und Gründer Enis Ersü (Quelle: Isra Vision)

Im Zuge seiner Nachfolgeplanung von Enis Ersü war Isra Vision eine strategische Partnerschaft mit der schwedischen Industriegruppe Atlas Copco eingegangen. Seit dem bildet sie den Kern der neuen Division Machine Vision Solutions. Mit dem neuen Managementteam sollen nun die Weichen für die weitere, erfolgreiche Geschäftsentwicklung gelegt werden. 

Der Neue, Tomas Lundin, war mehr als 20 Jahre für Atlas Copco in diversen leitenden Positionen tätig. In den letzten vier Jahren hat er in China als General Manager Industrial Technique Erfahrungen im asiatischen Markt gesammelt. Seit August 2020 ist er bei Isra im Headquarter in Darmstadt vor Ort und als Mitglied des Management Boards aktiv. Nun wird T. Lundin von der Zentrale in Darmstadt aus die neue Division Machine Vision Solutions leiten. CSO Hans Jürgen Christ ist seit 25 Jahren für Isra Vision tätig, Dr. Johannes Giet kam im Jahr 2001 über die Akquisition Rheinmetall Machine Vision hinzu. Seitdem hat er die Leitung der Entwicklung des Unternehmens weltweit übernommen.

Isra Vision (ih)

Ähnliche Beiträge