Abbild der DC Platform

Bild: Die DC Platform besteht aus den Rollerdrives, den Multicontrolsteuerungen und IP54-Netzteilen (Quelle:)

„In der Automatisierung ist in den letzten Jahren viel passiert“, betont Bruno Weisshaupt, Geschäftsführer der Origo AG, einem Unternehmen, welches sich auf den Entwurf kundenorientierter Systeminnovationen konzentriert. „In der Logistik hingegen in den letzten 25 Jahren nur sehr wenig.“ Laut dem Innovationsspezialisten ändert sich das jetzt: „Wir stehen vor einem großen Umbruch.“ In Zukunft müssen Logistiklösungen einen stärkeren Fokus auf die jeweiligen Märkte setzen. Dazu sind neue Lösungen erforderlich.

Passende Lösungen für neue Herausforderungen

In dieser Umbruchphase befindet sich bereits die 1959 gegründete Unternehmensgruppe Interroll, die heute 16 Fabriken weltweit betreibt und 28.000 Kunden beliefert. Unter anderem sind die Produkte des Unternehmens in 80 % der Flughäfen im Einsatz. Mit der Interroll DC Platform sollen auch für die neuen Herausforderungen passende Lösungen geboten werden. Das Angebot an aufeinander abgestimmten Rollerdrive, Steuerungen und Netzteilen erlaubt es Systemintegratoren und Anlagenbauer, die Wünsche ihrer Kunden nun noch passgenauer zu bedienen. Die offizielle Markteinführung beginnt auf der Fachmesse Logimat am 18. Februar 2019. „Unsere Kunden wurden eng in die Entwicklung einbezogen“, stellt Daniel Heinen, Global Produktmanager Rollers bei Interroll, heraus.

Zentraler Bestandteil der DC Platform sind die neuen Rollerdrive EC5000, die vor allem für Rollenförderer zum Einsatz kommen. In Verbindung mit den entsprechenden Steuerungen bilden diese Motorrollen das Herzstück staudruckloser Förderer, deren Förderzonen individuell angetrieben werden — wie etwa bei der Modular Conveyor Platform (MCP) von Interroll. Im Vergleich zu der bekannten Rollerdrive EC310, die weiterhin verfügbar bleibt, bietet die Rollerdrive EC5000-Produktfamilie verschiedene technische Neuerungen.

So ist neben einer 24-V-Ausführung die neue Rollerdrive ebenfalls in 48-V-Technologie erhältlich. Anwender können zwischen den drei Leistungsstufen 20 W, 35 W und 50 W wählen, wobei die 35-W-Version mit Bestandsanlagen kompatibel ist. Zusätzlich zu den Ausführungen mit 50 mm Durchmesser gibt es die Rollerdrive EC5000 auch mit 60 mm Durchmesser für schwere Transportgüter. Je nach Einsatzbedingung gibt es Versionen der Rollerdrive-EC5000-Produktfamilie in den Schutzklassen IP54, IP66 und für Tiefkühlanwendungen.

1 / 3

Ähnliche Beiträge