SEW-Eurodrive stellt unter der Dachmarke DriveRadar das Condition-Monitoring-System DriveRadar-IoT-Suite vor, das Betriebsdaten von Industriegetrieben erfasst und auswertet (Quelle: SEW-Eurodrive)

Mit der DriveRadar-IoT-Suite für Industriegetriebe stellt SEW-Eurodrive ein Condition-Monitoring-Angebot vor, das Betriebsdaten digital erfasst, auswertet und Prognosen zu Zustandsänderungen erstellt. Hierbei nimmt ein abgestimmtes Sensorikpaket kontinuierlich Messgrößen, wie Umgebungstemperatur, Getriebeöltemperatur, Eingangsdrehzahl und Ölfüllstand, sowie das Schwingungsverhalten von Wälzlagern und Verzahnung auf.

Eine sogenannte Edge Processing Unit (EPU) erfasst, speichert und verdichtet diese Daten. Anschließend sendet sie die Messwerte verschlüsselt über Mobilfunk an das Rechenzentrum von SEW-Eurodrive, wo diese systemseitig ausgewertet und interpretiert werden. In der Webanwendung DriveRadar-IoT-Suite hat der Kunde die Möglichkeit, sich über den Zustand aller überwachten Getriebe zu informieren und sämtliche aufbereiteten Daten einzusehen. Er kann sich auch über eine Smartphone-App für die Services der IoT Suite bei einer Zustandsänderung direkt benachrichtigen lassen.

So lassen sich beispielsweise Aussagen über den Zustand einzelner Wälzlager und deren Bestandteile (Außenring, Innenring, Wälzkörper) oder Prognosen zum nächsten Ölwechsel treffen. Dadurch können Maßnahmen zur Wartung und Instandhaltung von Industriegetrieben vorausschauend geplant und Ausfälle vermieden werden.

Die DriveRadar-IoT-Suite für Industriegetriebe ist für neue Stirn- und Kegelstirnradgetriebe der Generation X.e ab Werk verfügbar. Aber auch die Nachrüstung bereits installierter Industriegetriebe ist möglich: Sie können durch einen Serviceeinsatz entweder vor Ort beim Kunden oder bei SEW nachträglich zur Überwachung in der DriveRadar-IoT-Suite ausgestattet werden.

SEW-Eurodrive (ih)

Ähnliche Beiträge