Abbildung der Funktionen des Optosensors BOS 21M ADCAP von Balluff

Bild 1:  Mit seinem umfangreichen Funktionsportfolio beschleunigt der BOS 21M ADCAP Prozesse und reduziert Stillstandzeiten (Quelle: Balluff; Grafik: VDE VERLAG)

So stellt der neue Optosensor der Baureihe BOS 21M ADCAP von Balluff neben dem reinen Schaltsignal über IO-Link zusätzlich wertvolle Informationen zum Sensorstatus oder zu den aktuellen Umgebungsbedingungen zur Verfügung (Bild 1). Der vielseitige Allrounder ­arbeitet mit Rotlicht und erlaubt die Wahl zwischen vier Sensormodi: Hintergrundausblendung, energetischer Lichttaster, Re­fle­xions- sowie Einweglichtschranke. Diese vier Sensorprin­­zipien werden weltweit in optoelektronischen Sensoren am häufig­sten eingesetzt und haben sich in zahllosen industriellen Anwendungen bewährt. In der ­Produktion bringt das zusätzliche Flexibilität, da sich die Sensorprinzipien jederzeit – auch im laufenden Betrieb – umschalten lassen. So können ganz unterschiedliche Objekte unter wechselnden Betriebsbedingungen immer zuverlässig detektiert werden. Zudem vereinfacht sich die Lagerhaltung, da der Sensor vier Sensorprinzipien in einem Gerät vereint.

 
1 / 3

Ähnliche Beiträge