Doppelt gefalzt hält besser

Matthias Kürzer, Abteilungsleiter Elektrik, prüft die  Steuerung
Bild 02: Matthias Kürzer, Abteilungsleiter Elektrik, prüft die Steuerung. Die Umrüstung zwischen den Werkzeugen erfolgt innerhalb weniger Sekunden durch Programmumstellung auf dem Display (Quelle: SEW-Eurodrive)
Doppelfalztechnologie, Doppelfalztechnologie schließendes Aufstellen der Falzkante
Bild 3: Durch das zweifache Crimpen bzw. Falzen und anschließendes Aufstellen der Falzkante erzielt man mit der Doppelfalztechnologie eine höhere Festigkeit. Ein Doppelfalz ist weniger anfällig gegenüber Vibrationen als eine punktgeschweißte Verbindung und weist somit eine längere Lebensdauer auf. (Quelle: SEW-Eurodrive)

Die bisherige Technologie basierte auf einem einfachen Falz im Verbund mit einer Punktschweißung. Die Festigkeit dieser Verbindung liegt allerdings unter der des neuentwickelten Crimpverfahrens. M. Scheffler erläutert: „Die größten Herausforderungen beim Doppelfalzen sind Faltenlagen in den Hitzeschild-Blechen. Dazu kommt die Unsicherheit bei den dabei zu erwartenden Prozesskräften. Die genaue Dosierbarkeit der Einzelkräfte ist daher äußerst wichtig, damit zum einen jeder Einzelvorgang gesamtumfänglich korrekt ausgeführt wird und zum anderen die schmalen Stempel und Matrizen des Werkzeugs nicht beschädigt werden. Daher haben wir den Crimp zunächst mit einer Handvorrichtung erzeugt und dabei den erforderlichen Kraftaufwand gemessen.“ Abteilungsleiter M. Kürzer ergänzt: „Eine Anforderung an die Anlage war, dass auf ihr unterschiedliche Bauteile gefertigt werden, die drei verschiedene Werkzeuge erfordern. Wenn in Zukunft neue Bauteile hinzukommen, heißt das: Wir designen ein neues Werkzeug, aber die modular aufgebaute Anlage kann so bleiben, wie sie ist. Wir spielen dann lediglich ein neues Rezept mit den Verfahrwegen und Kraftgrenzen der Motoren auf (Bild 2).

Überzeugende Ergebnisse

Die Besonderheit dieser Technologie zeigt sich darin, dass auch in Radien und Kurven die Falzkante geschlossen ist. Dadurch ist es möglich, das Bauteil mit einem rundum geschlossenen Falz ohne Unterbrechung zu versehen. Durch das zweifache Falzen und anschließende Aufstellen der Falzkante wird eine höhere Festigkeit erreicht (Bild 3). Die innen liegende Isolierung ist vor eindringenden Flüssigkeiten, wie Wasser oder Öl, geschützt. Die thermischen Eigenschaften werden verbessert. Außerdem ist der Doppelfalz weniger anfällig gegenüber Vibrationen als eine punktgeschweißte Verbindung und weist somit eine längere Lebensdauer auf. Durch den Crimpprozess entstehen keine offenen oder scharfen Kanten. Daher stellt dieser Falz kein Sicherheitsrisiko für die Werker in der Endmontage dar.

2 / 5

Ähnliche Beiträge