Stillstände nicht dem Zufall überlassen

Quelle: Pixabay_Stefan Michael Production)

Die DIN EN 13306 unterscheidet zwei grundsätzliche Arten von Instandhaltung – die vorbeugende und die korrektive Instandhaltung. Bei der vorbeugenden Instand­haltung werden verschleißende Komponenten und Bauteile präventiv ausgetauscht, bevor sie zu einem Ausfall führen. Voraussetzung dafür ist, dass der Verschleiß in regelmäßigen Inspektionen messbar ist oder dass es zumindest Erfahrungs­ werte gibt, wie lange eine Pumpe, ein bestimmtes Lager oder ein Ventil hält. Bei gleichmäßiger Abnutzung ist die verbeu­ gende Instandhaltung eine brauchbare Strategie.

1 / 7