Foto von Stefan Flöck (ABB) und Frank Nolte
Stefan Flöck (links), Geschäftsbereichsleiter Drives and Controls bei der ABB Automation Products GmbH in Ladenburg, im Gespräch mit Frank Nolte, stellvertretender Chefredaktuer der etz (Quelle: VDE VERLAG)

Durchgängig effizient

Energieeffiziente Antriebslösungen nach IE3 und IE4 sind für ABB schon ein alter Hut. Die Motoren der sogenannten „SynRM2“-Technologie erfüllen bereits die noch nicht bis ins Detail spezifizierten Anforderungen der IE6. Im Gespräch mit Stefan Flöck, Geschäftsbereichsleiter Drives and Controls bei der ABB Automation Products GmbH in Ladenburg, erfuhr die etz-Redaktion, dass das Unternehmen sich aber nicht nur auf die reinen Komponenten der Antriebstechnik fokussiert. Systemeffizienz, Lösungen und Software, die den Kundennutzen im Fokus haben, rücken immer mehr in den Vordergrund.

Bei energieeffizienten Antriebskonzepten nimmt ABB schon lange eine Vorreiterrolle ein. Aber sind Sie mit der „SynRM2“-Technik, die theoretisch der IE6-Klasse entspricht, nicht etwas zu weit nach vorn geprescht? Schließlich werden aktuell lediglich IE3-Antriebe gefordert.
S. Flöck: Als führender Hersteller im Antriebssegment wollen wir frühzeitig zukunftsweisende Technologien zeigen und offerieren. Auch wenn die IE6-Effizienz-Klasse noch gar nicht spezifiziert ist, haben wir aufbauend auf den bisherigen Effizienzklassen eine Weiterentwicklung unserer aktuellen Synchronreluktanzmotoren-Technologie (Bild 1) vorgestellt. Diese „SynRM2“-Technologie ist 20 % effizienter als IE5 – was den Spezifikationen der Norm von morgen entsprechen dürfte. Wir bieten unseren Kunden damit ein Zukunftskonzept. Damit sind sie nicht nur für zu erwartende Anforderungen gerüstet, sondern können auch ihre Prozesse und Abläufe noch effizienter, produktiver und vor allem energiesparender gestalten.

Vollständiges Interview mit Stefan Flöck von ABB lesen

Impressionen

  Am 15. Juli sprachen wir mit Stefan Flöck von ABB in Ladenburg über Trends und Konzepte der Antriebstechnik:

Foto von Frank Nolte und Richard Sturm in Offenbach
Ob die zwei jemand mitnimmt? (Quelle: VDE VERLAG)
Foto von Frank Nolte und Richard Sturm an der Bergstraße
Das Wetter an der Bergstraße ist fast so gut, wie unsere Laune (Quelle: VDE VERLAG)
Foto von Frank Nolte und Richard Sturm in Ladenburg
Ankunft im schönen Ladenburg – auch wenn uns ABB eingeladen hat
Foto von Frank Nolte und Richard Sturm bei ABB
Da sind wir schon (Quelle: VDE VERLAG)
Foto von Stefan Flöck (ABB) und Frank Nolte
Stefan Flöck, Leiter Vertrieb Drives & Motors bei der ABB Automation Products GmbH in Ladenburg, erläutert Frank Nolte (rechts) das IoTSP-Konzept von ABB (Quelle: VDE VERLAG)
Foto von Stefan Flöck von ABB
Stefan Flöck (links): “Wir wollen dem Kunden nicht nur ein Produkt, sondern ein Lösungspaket inklusive Verfügbarkeit und Service bieten.” (Quelle: VDE VERLAG)

Wenn wir Ihr Antriebstechnikunternehmen auch mal besuchen sollen, kontaktieren Sie uns doch einfach.