(Quelle: Festo)

Kurze Produktbeschreibung

Die Festo Automation Experience (Festo AX) stellt eine KI-Lösung zur Steigerung der Produktivität, Reduktion der Energiekosten und Vermeidung von Qualitätsverlusten dar. Sie dient als Grundlage zur Optimierung von Produktionsprozessen in diskreter Fertigung und Prozessindustrie und zur Schaffung neuer Geschäftsmodelle für den Maschinenbau.

Eine integrierte Connectivity-Schicht erlaubt die Integration von Maschinen und Komponenten durch offene und proprietäre Protokolle von Festo und Dritten. Vordefinierte Workflows erlauben das Training von Machine-Learning-Modellen für verschiedene Anwendungsfälle. Es zeichnet den Festo-Ansatz aus, auch bereits mit geringen Datenmengen aussagekräftige und mehrwertstiftende Ergebnisse zu erzielen.

Nach Einlernen eines "gesunden Zustands" werden mögliche Anomalien im Betrieb detektiert. Ein sogenannter "Gesundheitszustand" verdeutlicht das Monitoring-Ergebnis anschaulich. Bei entsprechendem Anomalieereignis erfolgt eine Benachrichtigung, auch in Drittsystemen. Festo AX integriert die Expertise des Anwenders (Human-in-the-Loop) zur kontinuierlichen Verbesserung der Modelle und Empfehlungen.

Dank offener Schnittstellen integriert sich Festo AX in bestehende Systemlandschaften und ist dank Container-Technologie skalierbar von Edge bis Cloud Computing.

Ein Consulting-Angebot für Application Engineering und Data Science erlaubt die Anpassung der Lösung an die individuellen Anforderungen von Applikation und Kundenumgebungen.

Inwieweit erfüllt Ihr Produkt Kriterien, die es zu einer Industrie-4.0-Innovation machen?

Festo AX zahlt auf das Handlungsfeld "Dezentrale Systeme und KI" der Plattform Industrie 4.0 Vision 2030 ein:

  • offene Schnittstellen und Interoperabilität für horizontale und vertikale Integration,
  • Nutzung von Maschinendaten zur Optimierung von Instandhaltungs- und QA-Prozessen,
  • End-to-End-Digitalisierung ("vom Messwert zum Mehrwert") und
  • Enabling neuer Geschäftsmodelle wie "Product as a Service" durch Ausfallvorhersage von Komponenten und Maschinen.

 

Welchen Nutzen bringt Ihr Produkt für den Kunden?

  • Reduzierte Ausfallzeiten in der Fertigung aufgrund von Predictive Maintenance - keine ungeplanten Stillstände, keine Produktionsverzögerungen, keine Vertragsstrafen gegenüber Kunden,
  • reduzierte Energiekosten durch optimalen Energieeinsatz,
  • erhöhter Tagesausstoß durch Überwachung und Erkennung von Engpässen und Optimierung der Taktzeiten,
  • reduzierte Ausschussware durch gleichbleibende Produktqualität. Kein Qualitätsverlust, weniger Ausschuss, effizientere Produktion,
  • automatische Handlungsempfehlung durch Gewichtung der Einflussfaktoren einer Anomalie und Indikation für mögliche "Root Cause" und damit nächstbeste Handlung (z. B. für Instandhaltung) und 
  • integriertes Domänenwissen: Bestehendes Wissen von Festo und dem Shopfloor fließt durch "Human-in-the-Loop"-Ansatz in die Modelle mit ein.

 

Wurden die genannten Alleinstellungsmerkmale bzw. der Kundennutzen bereits in einer praktischen Anwendung nachgewiesen?

Die Festo-AX-Lösung kommt bereits bei einer Vielzahl von Kunden zum Einsatz. Ein eindrucksvolles Beispiel ist die kontinuierliche, Machine-Learning-gestützte Überwachung von über 3.000 Schweißzangen im Karosserie-Rohbau eines Automobilwerks (Predictive Mainenance). Neben der Automobilindustrie finden sich Einsatzgebiete derzeit unter anderem in der Food-Industrie in Abfüllprozessen und im Bereich End-Line-Packaging (Predictive Quality).

Die KI-Lösung von Festo "Intelligente pneumatische Laufzeitüberwachung" wurde 2020 bei der Preisverleihung "KI-Champions Baden-Württemberg" des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg  ausgezeichnet.

Zur Abstimmung

Festo SE & Co. KG

Ähnliche Beiträge