(Quelle: Hilscher)

Kurze Produktbeschreibung

Die autarke Lösung zur Erfassung und Verarbeitung von IO-Link-Sensordaten "sensorEDGE FIELD" übernimmt die IO-Link-gestützte Überwachung von Maschinen. Ausgestattet mit einem Ethernet-Uplink-Port und acht IO-Link-Sensor-Ports aggregiert die IP67-konforme Sensor-Box Daten von bis zu acht IO-Link-Sensoren und stellt sie als MQTT-Nachrichten bereit. Der Edge-Computer im Gerät und die verwendete Container-Technologie ermöglicht es, den MQTT-Broker direkt ins Gerät zu verlagern und zusätzlich eigene Container z.B. zur Datenverarbeitung oder Datenweiterleitung zu starten. Durch die optional nutzbare Edge-Managementfunktion kann sowohl die Sensor-Box als auch die Software-Container über eine zentrale Internetpräsenz orchestriert werden.

Ein bereitgestellter Basis-Container erkennt automatisch die angeschlossene IO-Link-Sensorik, versorgt sich über das IODDfinder-Portal mit den IODD-Gerätebeschreibungsdateien und beginnt unmittelbar mit der MQTT-Datenübertragung. Einstellungen an den IO-Link-Sensoren werden webbasiert mit einem weiteren IO-Link-Konfigurator-Container vorgenommen.

Inwieweit erfüllt Ihr Produkt Kriterien, die es zu einer Industrie-4.0-Innovation machen?

"sensorEDGE FIELD" rüstet Bestands- und Neuanlagen um Funktionen des Industrial Internet of Things auf. Die Realisierung von Projekten wie Langzeitüberwachung, vorhersehende Wartung oder auch die Erkennung von Anomalien sind problemlos realisierbar. Dank des IO-Link-Standards ist die Lösung mit tausenden IO-Link-Sensoren kompatibel und die IP67-Konformität erlaubt die schaltschranklose Installation direkt in die Maschine.

Welchen Nutzen bringt Ihr Produkt für den Kunden?

"sensorEDGE FIELD" bringt Edge-Intelligenz in die OT-Ebene. Durch die integrierte Rechenleistung können Daten dort vorverarbeitet werden, wo sie entstehen. Das sorgt für Effizienz und spart Internet-Bandbreite. Zusammen mit der zugehörigen Internet-Plattform netfield.io zum Verwalten der Geräte und Container ist eine direkt nutzbare Infrastruktur entstanden, mit dem Maschinenbauer und Systemintegratoren Produktionsanlagen unmittelbar fit für die Zukunft machen können. Dabei bleiben sie auf ihre Kernkompetenzen der Datenverarbeitung fokussiert; die Feldkommunikation und Bereitstellung der Daten erledigt "sensorEDGE FIELD".

Hilscher

Ähnliche Beiträge