(Quelle: Phoenix Contact)

Kurze Produktbeschreibung

Single Pair Ethernet (SPE) ermöglicht durchgängige IP-basierte Kommunikation von der Feldebene bis in die Cloud. Dabei wird nur ein einzelnes Adernpaar verwendet. Sowohl Ethernet-Kommunikation als auch die Spannungsversorgung werden darüber realisiert. Dies funktioniert über Power over Data Line (PoDL). Damit können Geräte mit einer Leistung von bis zu 3,2 W versorgt werden.

Die "FL SWITCH 2303-8SP1" sind die ersten Managed Switches von Phoenix Contact für den SPE-Standard 10Base-T1L. Der Standard legt fest, dass Ethernet-Daten mit einer Geschwindigkeit von 10 Mbit/s über eine Entfernung von bis zu 1.000 m übertragen werden können. Darüber hinaus bieten die Switches vollumfängliche Managed-Funktionen. Sie sind Profinet-Devices, unterstützen bis zu 32 VLAN und bieten diverse Redundanz- und Security-Features.

Mit dem "FL SWITCH 2303-8SP1" sind moderne Sensoren und Feldgeräte mit SPE-Schnittstelle nun direkt in das Ethernet-Netzwerk integrierbar und Daten aus dem Feld sofort verfügbar.

Inwieweit erfüllt Ihr Produkt Kriterien, die es zu einer Industrie-4.0-Innovation machen?

Durch den "FL SWITCH 2303-8SP1" wird der Einsatz von kostspieligen Gateways im Netzwerk überflüssig. Die SPE-Technologie ermöglicht es, dass Ethernet Datenpakete nun direkt aus dem Feld bis in die Cloud kommuniziert werden können. Das sorgt dafür, dass die Netzwerkinfrastruktur vereinheitlicht wird und Daten von überall abrufbar sind - ein weiterer Schritt für die Umsetzung von IIoT.

Welchen Nutzen bringt Ihr Produkt für den Kunden?

Der "FL SWITCH 2303-8SP1" ermöglicht die Nutzung von Sensordaten direkt im Ethernet-Netzwerk, ohne dass ein Gateway zum Einsatz kommen muss. Dadurch wird die Einbindung von Sensoren, Aktoren und anderen Feldgeräten direkt in die bestehende Infrastruktur vereinfacht und Kosten werden reduziert. Durch den unterstützen SPE-Standard 10Base-T1L sind lange Übertragungsstrecken von bis 1.000 m möglich. Somit können auch in die Jahre gekommene, bestehende Feldbussysteme durch Single Pair Ethernet ersetzt werden. Als Managed Switch bietet der "FL SWITCH 2303-8SP1" diverse Funktionen aus den Bereichen Redundanz, Security und liefert viele Informationen über verbundene Endgeräte. Als Profinet-Device kann er darüber hinaus auch direkt in einer Profinet-Entwicklungsumgebung konfiguriert werden.

Wurden die genannten Alleinstellungsmerkmale bzw. der Kundennutzen bereits in einer praktischen Anwendung nachgewiesen?

Eine erste Beispielapplikation wurde mit dem Sensorhersteller Jumo realisiert. Diese Applikation zeigt das vollumfänglich SPE-Portfolio von Phoenix Contact - vom SPE-Stecker, über das Kabel bis hin zum SPE-Switch.

Der "hydroTRANS"-Sensor der Firma Jumo erfasst das Raumklima und liefert Daten zur Temperatur, Luftfeuchtigkeit und zum CO2-Gehalt. Diese Daten können mittels des "FL SWITCH 2303-8SP1" direkt im Ethernet-Netzwerk verfügbar gemacht werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, alle Werte direkt in der Cloud abrufbar zu machen. Hierdurch kann schnell und einfach auf Veränderungen reagiert werden.

Phoenix Contact

Ähnliche Beiträge