Abbildung zum Thema Industrie 4.0 von Endress+Hauser

Endress+Hauser präsentiert auf der SPS Lösungen für die Industrie 4.0 (Quelle: Endress+Hauser)

Aus Sicht von Endress+Hauser beginnt Digitalisierung bereits auf der Feldebene. Die Experten weisen jedoch darauf hin, dass aktuell 97 % der Gerätedaten aus der Feldebene nicht genutzt werden. "Messgeräte und die Nutzung der daraus generierten Daten bilden die Basis für eine erfolgreiche Digitalisierung von Anlagen und Prozessen", heißt es von Unternehmensseite.

Ein Highlight in Nürnberg ist der neue Liquiphant: Das etablierte Messgerät zur Grenzstandmessung ist nun Industrie-4.0-ready. Die neue Gerätegeneration verfügt über die Heartbeat Technology und kann via Bluetooth mit Smartphones und Tablets kommunizieren. Nach IEC 61508 entwickelt, eignet sich der neue Liquiphant auch für SIL2- und SIL3-Anwendungen. Der Liquiphant FTL51B setzt die Potenziale der Felddaten aus der Grenzstandmessung frei, sodass sie in der IIoT-Cloud Netilion ausgewertet werden können. Anlagenbetreiber erhalten valide Informationen für Prozessoptimierungen wie der vorausschauenden Wartung und können ihre Anlagenverfügbarkeit erhöhen.

Mit dem kondensatunempfindlichen Sensordesign liefert das Durchflussmessgerät für Gas hochgenaue Messwerte auch bei feuchten oder nassen Gasen. Dank integrierter Druck- und Temperaturmessung wird der Installationsaufwand als gering angegeben, außerdem können durch die Multiparametermessung sowohl Masse als auch Normvolumen direkt gemessen und ausgegeben werden. Die integrierte Gasanalysefunktion ermöglicht zudem die Berechnung des Brennwerts, Energieflusses, der Molmasse, Dichte, Viskosität etc. Der Prosonic Flow G300/500 ist SIL-zertifiziert und bietet zusammen mit der Heartbeat Technology eine rückführbare Geräteverifikation ohne Prozessunterbrechung.

Darüber hinaus präsentiert sich das Unternehmen als Partner für maßgeschneiderte Automatisierungslösungen, die sich aus zuverlässigen Produkten und Fachkompetenz des gesamten Lebenszyklus einer Anlage zusammensetzen. Von der Beratung über eine Bedarfsanalyse bis hin zur Inbetriebnahme und der Schulung der Mitarbeiter bietet das Unternehmen alles aus einer Hand. Hierunter fallen zum Beispiel Lösungen im Bereich Analyse, Verladeanlagen, mechanische Instrumentierung oder Industrial Internet of Things.

Außerdem ermöglicht es Endress+Hauser Anlagenbetreibern mit einem breiten Spektrum an Dienstleistungen, alle Potenziale ihrer Anlage auszuschöpfen. Mit mehr als 60 Jahren Erfahrung verfügt das Unternehmen über breite Kompetenz in der Feldebene und das gesamte Leistungsspektrum der Prozessautomatisierung. Von Anlagenplanung und Engineering über Beschaffung, Installation sowie Inbetriebnahme bis hin zu Wartungs- und Kalibrierservices erhalten Anwender maßgeschneiderte Dienstleistungen für den gesamten Lebenszyklus ihrer Anlage.

Weitere Produkt-Highlights am Messestand sind das Thermometer "iTherm ModuLine TM131" mit schnell ansprechendem Schutzrohr und Bluetooth-Bedienung für anspruchsvolle Anwendungen in der Chemie. Mit Dual-Seal wird die Prozessseite auch im Fall eines Schutzrohrbruchs sicher abgedichtet. Der digitale glasfreie pH-Sensor CPS77D ist eine Memosens-Isfet-Elektrode für hygienische Anwendungen in der Lebensmittel- und Life Science-Industrie. Seine bakteriendichte Referenz mit kontaminationsbeständigem Gel sorgt für  stabile Messungen; der Sensor ist dampfsterilisierbar und autoklavierbar, bietet einen unzerbrechlichen PEEK-Schaft und bietet hohe Sicherheit für die Produkte. Der FWR30 ist der erste Endress+Hauser Cloud-only-Sensor zur kontinuierlichen Füllstandsmessung auf Basis des Messprinzips Radar. Angebunden über eine kabellose Datenverbindung ist das Messgerät ein Bestandteil des IIoT-Ökosystems Netilion. Das magnetisch-induktive Durchflussmessgerät Promag W 300 ist ein Spezialist für anspruchsvolle Wasser- und Abwasseranwendungen und wurde für den zuverlässigen Einsatz in Ex-Bereichen und unter rauen Bedingungen entwickelt. Für die Messung von Füllstand und Dichte eignet sich der Gammapilot FMG50. Mit radiometrischer Messung eignet sich der Kompakttransmitter zur Grenzstanddetektion, kontinuierlichen Füllstandsmessung sowie zur Trennschichtmessung.

SPS: Halle 4a, Stand 135

Endress+Hauser (ih)

Ähnliche Beiträge