Zur SPS 360° – personal.digital.live. präsentiert Weidmüller eine Vielzahl an Produkten und Lösungen, die Mehrwert für die Herausforderungen seiner Kunden bieten (Quelle: Weidmüller)

In den moderierten Live-Sessions, wie Webinaren und den Guided-Tours, präsentiert Weidmüller Innovationen für den Schaltschrankbau der Zukunft, für den einfachen Weg ins IIoT und der Push-in-Anschlusstechnologie. Aktuelle Produktneuheiten runden das Programm ab. Die online zugänglichen Informationen sollen auch über die Messetage hinaus für Kunden verfügbar sein.

Schaltschrankbau der Zukunft

Im Vordergrund stehen auf der SPS 360° neben dem Austausch mit Kunden vor allem digitale Lösungen auf der Basis von IoT-fähigen Komponenten, Software und Dienstleistungen. So bieten die Digitalisierung und Automatisierung für den Schaltschrankbau Effizienzsteigerungen. Die Schaltschrankproduktion muss immer individueller, flexibler und digitaler erfolgen, um die Wertschöpfung zu erhöhen. Prozessübergreifende Lösungen bieten vor allem bei zeitaufwendigen Tätigkeiten, wie Kabelverarbeitung, Bestückung oder Markierung, Optimierungspotenziale. „Pionier sein bedeutet für uns – gemeinsam mit Ihnen, unseren Kunden – relevante Entwicklungen zu gestalten. Seit über 40 Jahren erfinden wir Lösungen, die optimal auf jede Arbeitsphase im Schaltschrankbau ausgerichtet sind. Auf Basis dieser langjährigen Praxiserfahrung bieten wir ein ganzheitliches und aufeinander abgestimmtes Portfolio an Lösungen und Services an“, erklärt Dr. Sebastian Durst, Leiter Division Cabinet Products von Weidmüller. Auf dem virtuellen Messestand erhalten Kunden Einblicke, wie sie durch optimierte Workplace Solutions bei manuellem, teilautomatisiertem und auch vollautomatisiertem Schaltschrankbau die Effizienz und Qualität steigern können. Auch Innovationen in den Bereichen Blitz- und Überspannungsschutz, Relais und Reihenklemmen werden vorgestellt, mit denen Schaltschränke in allen Bereichen optimiert werden können.

Der einfache Weg ins Industrial IoT

Auf seinem virtuellen Messestand zeigt Weidmüller außerdem seinen Kunden, dass der Weg ins Industrial IoT nicht kompliziert sein muss. „Ob Sie Zugang zu wertvollen Daten benötigen, eine Cloudanbindung benötigen oder neue, datengetriebene Services anbieten wollen ‒ wir ebnen unseren Kunden den einfachen Weg ins Industrial IoT. Mit unserem umfassenden, zukunftsorientierten und aufeinander abgestimmten IoT-fähigen Portfolio gelingt der Weg ins Industrial IoT - „from data to value“. Egal, ob Greenfield- oder Brownfield-Anwendungen, wir bieten als Enabler Lösungen für die Datenerfassung, die Datenvorverarbeitung, die Datenkommunikation und auch die Datenanalyse“, betont Dr. Thomas Bürger, Leiter Division Automation Products & Solutions von Weidmüller.

Zeitsparende Push-in-Anschlusslösungen

Da Zeit eine entscheidende Rolle in der Industrial Connectivity spielt, bietet Weidmüller ein Push-in-Portfolio an. „Auf der Messe stellen wir Verbindungslösungen vor, mit denen man in puncto Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit und Zukunftssicherheit immer auf der sicheren Seite ist“, verspricht Jörg Scheer, Leiter der Division Device & Field Connectivity bei Weidmüller. „Mit unserem Produktportfolio vom Steckverbinder bis zu Elektronikprodukten wird wertvolle Zeit eingespart, man gewinnt an Übersicht und macht sich fit für automatisierte Verdrahtungsprozesse. Und damit man das Beste aus allen Projekten herausholen kann, profitiert man bei Push-in-Produkten vom Pionier der Verbindungstechnik immer von wegweisenden Produkteigenschaften.“

Neben Technologiethemen und Lösungen für das IIoT werden Produktneuheiten auf der virtuellen Messe gezeigt, zum Beispiel der Drucker PrintJet Connect, die innovativen Messwandler-Trennklemmen, der modulare Gerätesteckverbinder Omnimate 4.0 mit Snap-in-Anschlusstechnologie sowie Single-Pair-Ethernet-Produkte.

Weidmüller (ih)

Ähnliche Beiträge