Details zum Abstimmungsverfahren

In einem zweistufigen Abstimmungsverfahren werden die Top 3 ermittelt: Im ersten Schritt wurden alle beim VDE VERLAG eingegangenen Einreichungen von einer unabhängigen Jury geprüft. Die Jury hat nun die aus ihrer Sicht zehn besten Industrie-4.0-Innovationen ausgewählt.

Die Expertenjury besteht aus:

  • Angelo Bindi, 1. Vorsitzender MES D.A.CH Verband
  • Ronald Heinze, Verlagsleiter Zeitschriften, VDE VERLAG
  • Gunther Koschnick, Geschäftsführer Fachverband Automation, ZVEI
  • Dr.-Ing. Olaf Sauer, stellvertretender Institutsleiter Fraunhofer IOSB
  • Prof. Dr.-Ing. Martin Ruskowski, Forschungsbereichsleiter Innovative Fabriksysteme, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz

Im jetzt angelaufenen zweiten Schritt stellt der VDE VERLAG die Top 10 in seinen Fachmedien etz elektrotechnik & automation und openautomation (Printmedium, Newsletter, Online-Portal) vor. Parallel wurde am 3. September 2020 das Online-Abstimmungsverfahren eingeleitet. Über dieses ist nun die öffentliche Bewertung möglich. Die Online-Abstimmung endet am 31. Oktober 2020. Der VDE VERLAG ermittelt im Anschluss die drei meist gevoteten Industrie-4.0-Innovationen.

Die Preisverleihung findet im November 2020 statt. Den Firmenvertretern der drei ausgewählten Industrie-4.0-Innovationen wird der Industrie 4.0 Innovation Award Pokal überreicht.

Zur Abstimmung

Die Nominierten für den Industrie 4.0 Innovation Award 2020

(In alphabetischer Reihenfolge der Firmennamen)

Teamviewer Germany GmbH: IBH Link IoT

IBH Link IoT (Quelle: Teamviewer Germany GmbH)

Teamviewer Germany GmbH: IBH Link IoT

Produktbeschreibung

Teamviewer und IBH Softec haben eine SPS-Steuereinheit mit vorinstalliertem Teamviewer Agent entwickelt, um die Notwendigkeit von Personal vor Ort zu reduzieren und Reaktionszeiten zu minimieren.

Die jeweiligen Stärken der Unternehmen im Bereich des sicheren Fernzugriffs in Verbindung mit der Teamviewer-Verschlüsselungstechnik sowie der langjährigen Erfahrung in der Entwicklung von Steuersoftware ergeben ein hohes Potenzial, speicherprogrammierbare Steuerungen aus der Ferne zu programmieren, Parameter anzupassen und Fehlerquellen schnell zu ermitteln und zu beseitigen.

Das neu entwickelte SPS-Modul bietet durch die vorinstallierte Software die Möglichkeit, direkt nach der Verbindung mit einer Ethernetleitung und einer Stromquelle einen Fernzugriff, auch für die Einrichtung des Moduls, zu realisieren. Dadurch können die Module an den Einsatzort geliefert werden und auch ohne spezialisierten Techniker vor Ort, im Sinne von Plug-and-play, eingerichtet werden. Auf diese Weise ermöglicht das Modul nicht nur eine einfache Fernwartung und Problemlösung, sondern auch eine spezielle Möglichkeit zur Ferninstallation der Steuereinheit.

Bestehende Module werden nachträglich durch ein Update ebenfalls mit dem Teamviewer Agent versehen. Durch die einfache Installation der SPS-Einheiten können nicht nur neue Maschinen, sondern auch Brownfield-Anlagen zuverlässig und kosteneffizient fit für das IoT-Zeitalter gemacht werden.

Kriterien aus Sicht des einreichenden Unternehmens, die das Produkt zu einer Industrie-4.0-Innovation machen

  • Sichere und isolierte Konnektivität auf Produktivsysteme,
  • Anbindung von Anlagen und Maschinen (auch Legacy),
  • einfache Zugriffsverwaltung,
  • Plug-and-play - keine Konfiguration von VPN, Ports und Firewalls nötig und
  • Prozessoptimierung durch Reduzierung von Technikereinsätzen und effizientere Nutzung vorhandener Ressourcen.

Produktnutzen für den Kunden

Zeit- und Kostenersparnis:

  • Vermeidung von Reisen und Technikereinsätzen vor Ort,
  • Ausfallzeiten minimieren durch effizientere Ursachenforschung und Kürzung der Reaktionszeiten,
  • Steigerung der Mitarbeiterproduktivität,
  • Schutz von Unternehmensdaten durch isolierte Verbindungen (Peer-to-Peer-Verbindung mit Ende-zu-Ende Verschlüsselung),
  • einfache Integration in vorhandene Infrastruktur (Ready to go durch Plug-and-play-Hardwarelösung) sowie
  • einfache Handhabung via der Teamviewer-Anwendung.

Zur Abstimmung

Teamviewer Germany GmbH

Ähnliche Beiträge