Das Software-Unternahmen Aicas wird 20 Jahre alt. (Quelle: Aicas)

Das Software-Unternahmen Aicas wird 20 Jahre alt. (Quelle: Aicas)

Am 3. Mai 2001 gründeten James J. Hunt, Andy Walter, Fridtjof B. Siebert und Götz M. Fluck, Absolventen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), die Aicas GmbH mit der Vision, eine Firma zu werden, die anderen Unternehmen einen flexiblen, effizienten Ausgangspunkt bei der Entwicklung von Embedded-Realtime-Anwendungen bietet. Was die jungen Gründer damals noch nicht ahnten: Dass ihr Unternehmen sich in 20 Jahren zu einem globalen High-Tech Unternehmen mit Geschäftsstellen und Vertriebspartnern auf vier Kontinenten entwickeln würde, dessen Technologie in mehr als 21 Mio. Automotive- und Industriegeräten eingebettet ist.

„Im Laufe der Jahre haben wir unsere Vision, die Programmierung und Verwaltung von Embedded- Systemen zu revolutionieren, erweitert“, fasst Dr. James J. Hunt, CEO der Aicas GmbH, den 20-jährigen Erfolg des Karlsruher Unternehmens zusammen. Dabei stehen Automotive, Artificial Intelligence und Security ganz oben auf der gesellschaftlichen und unternehmerischen Agenda. „Unser Ziel ist es, der führende Anbieter von eingebetteten Softwarelösungen zu werden, der in ausgewählten Tätigkeitsfeldern die Umsetzung neuer Geschäftsmodelle und -prozesse von der Cloud- zur Edge hinweg beschleunigt”, sagt Johannes Biermann, Präsident der Aicas GmbH.

Aicas bietet Java-Technologie und Analyse-Tools für Echtzeit- und Embedded-Systeme. Das Flaggschiffprodukt ist Jamaica VM, eine Java Virtual Machine mit harter Echtzeit-Garbage-Collection für zeit- und sicherheitskritische Anwendungen, wie der Avionik, der Automobilindustrie und der industriellen Prozesssteuerung.

 

Aktivitäten zum Jubiläum

Unter dem Motto „The best is yet to come“ dreht sich bei Aicas zwanzigjährigem Jubiläum alles rund um das Thema Fortschritt und die Themen IoT sowie die Autos von Morgen. Im Mittelpunkt stehen dabei nicht nur Einblicke hinter die Kulissen des Unternehmens, sondern auch Panels mit hochkarätigen, internationalen Speakern, die ihre Expertise unter anderem rund um die Zukunft von Automobil und IoT teilen. Die ersten Aktivitäten stehen bereits fest, weitere sind in Planung.

  • Den Auftakt des Jubiläumsjahres machen mit „Unlocking the Future of Driving with Data” und “Agile IoT – from Edge to Cloud” zwei digitale Roundtables mit Speakern von VW, BMW, Bosch.IO, Telefónica und vielen weiteren IoT- und Automotive-Visionären.
  • Wichtige und wegweisende Meilensteine der aicas-Historie finden sich in der Timeline, die durch die letzten 20 Jahre führt.
  • Aicas hat gefragt – IT-Experten aus aller Welt antworteten. Um tiefere Einblicke in die Bedeutung der Reibungspunkte des IoT-Marktes zu erhalten, hat das Softwareunternehmen eine Marktstudie („Living on the Edge? Current IoT market friction issues“) über verschiedene Länder und Marktsegmente hinweg mit mehr als 650 IoT-Praktikern durchgeführt, um weitere Daten über die Herausforderungen zu erhalten, mit denen Kunden im Bereich Edge Computing konfrontiert sind.
Aicas (no)

Ähnliche Beiträge