Gulati, Senior Vice President, Planning and Operations bei Aveva

Harpreet Gulati, Senior Vice President, Planning and Operations bei Aveva: "Die Integration dieser Software ist ein weiterer zentraler Bestandteil von Avevas Process Operations-Portfolio."

Die neu integrierte Software ermöglicht es Aveva, ein noch attraktiveres Angebot bereitzustellen und die Rentabilität in der gesamten Wertschöpfungskette für Kunden weitder zu steigern. Das Software-Angebot von Mesenter, das zuvor unter dem Namen Mes Enter Errorsolver und jetzt unter Aveva Production Accounting geführt wird, hat sich seit 2005 bei großen Herstellern in der Fertigungsindustrie bewährt. Die Software ermöglicht es, die Genauigkeit der Planungsmodelle zu verbessern, die Betriebsleistung zu verwalten, Verlusterkennung und fehlerhafte Geräte zu identifizieren und schließlich den Betrieb in Richtung einer werksweiten Abstimmung zu verlagern. Sie hilft den Kunden bei der Beseitigung von Informationssilos und der Integration von kritischen Geschäftsprozessen in ihren gesamten Betrieb.

 

Die Production Accounting Software von Aveva verfügt über eine benutzerfreundliche Oberfläche, die eine grafische Flow-Sheet-Umgebung für die Erstellung und Pflege der Anlagenbilanzmodelle bietet. Sie ermöglicht eine einfache Navigation von Abschnitt zu Abschnitt, wobei intuitive Anzeigen zur Verwaltung von Datenverbindungen, Abstimmungsschritten, Modellkonfigurationen und mehr verwendet werden. Die Software kann auch so konfiguriert werden, dass sie die Abstimmung für kleinere Anlagenbereiche wie Kompressoren, Pumpen, Wärmetauscher, Tanks oder Anlagengruppen durchführt.

 

Aufbau einer integrierten Strategie zur Optimierung der Wertschöpfungskette

Mit der Integration der Production Accounting Software zeigt Aveva einmal mehr, dass das Unternehmen sich weiterhin darauf konzentriert, ein umfassendes Portfolio zusammenzustellen. Es ist darauf ausgerichtet, die Wertschöpfungsketten seiner Kunden zu optimieren, um deren digitale Transformationsstrategien voranzutreiben. Die neu erworbene Software wird es den Kunden ermöglichen, den Kreis mit einem präskriptiven Leistungsmanagement ihrer Betriebsabläufe zu schließen. Dadurch wird sichergestellt, dass die tatsächliche Leistung dazu beiträgt, die Entscheidungsfindung für zukünftige Planungen voranzutreiben.

 „Avevas führende Rolle bei der Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette eröffnet im Rahmen der digitalen Transformation von Raffinerie-, Petrochemie- und Bergbaubetrieben immer neue Einsatzmöglichkeiten“, so Harpreet Gulati, Senior Vice President, Planning and Operations bei Aveva. „Die Integration dieser Software ist ein weiterer zentraler Bestandteil von Avevas Process Operations-Portfolio“, sagt Gulati.

„Aveva ist ein langjähriger Partner von Mesenter und daher ist diese Übernahme der Software absolut sinnvoll. Sie stellt eine große Chance für Anlagenbetreiber dar, den aus der Produktionsbuchhaltung verfügbaren Wert effizient zu nutzen, um bei der Materialbilanz und dem Datenabgleich im gesamten Werk zu unterstützen“, sagt WS Cho, CEO von Mesenter.

Aveva (no)

Ähnliche Beiträge