Als weltweit führender Anbieter von Industriesoftware treibt Aveva den digitalen Wandel für Industrieunternehmen vorantreibt und steuert dabei komplexe betriebliche Prozesse. Mit Performance Intelligence verbindet Aveva die Kraft von Daten und künstlicher Intelligenz (KI) mit menschlichen Erfahrungen. (Quelle: Aveva)

Als weltweit führender Anbieter von Industriesoftware treibt Aveva den digitalen Wandel für Industrieunternehmen vorantreibt und steuert dabei komplexe betriebliche Prozesse. Mit Performance Intelligence verbindet Aveva die Kraft von Daten und künstlicher Intelligenz (KI) mit menschlichen Erfahrungen. (Quelle: Aveva)

Im Rahmen dieser Partnerschaft führt die Maire Tecnimont-Gruppe weltweit die Asset Performance Management (APM)-Lösungen von Aveva ein, um die Betriebsfähigkeit der Anlagen zu verbesser und die Wartungskosten zu senken. Zudem stehen durch die Nutzung der APM-Lösung mehr Daten zur Verfügung, die eine bessere und fundiertere Entscheidungsfindung ermöglichen und letztlich die gesamte Unternehmensleistung steigern. Im Zuge der Vereinbarung werden die beiden Unternehmen über einen Zeitraum von zwölf Monaten bei einer definierten Anzahl von Kundenprojekten zusammenarbeiten, um die Anwendung der Predictive-Maintenance-Technologie für geschäftskritische Anlagen zu fördern.

 

„Eine der wichtigsten technologischen Treiber ist die digitale Transformation. Sie gibt unserer Branche den dringend benötigten Schub. Diese Partnerschaft mit Aveva fügt sich nahtlos in unsere Strategie der digitalen Transformation ein: Sie ergänzt unser Leistungsangebot, das sich auf Nextplant konzentriert, unser neues digitales Dienstleistungs- und Lösungsportfolio. Es wurde entwickelt, um die Bedürfnisse unserer Kunden optimal zu erfüllen und gleichzeitig unser Betriebsmodell durch die Schaffung digitaler Hilfmittel zu verbessern“, kommentiert Pierroberto Folgiero, CEO der Maire Tecnimont Group.

 

„Die Asset Performance Management-Suite von Aveva ist hervorragend geeignet, den industriellen Betrieb der Zukunft voranzutreiben. Wir ermöglichen es Unternehmen, Ausfälle vorherzusagen, bevor sie auftreten. Damit tragen wir dazu bei, ungeplante Ausfallzeiten zu reduzieren sowie die Effizienz und Sicherheit im gesamten Anlagenbetrieb zu erhöhen. Die Partnerschaft mit Maire Tecnimont freut uns sehr. Wir möchten unsere gemeinsamen Kunden bei der Bewältigung der heutigen industriellen Herausforderungen unterstützen, indem wir menschliche Expertise mit künstlicher Intelligenz vereinen“, sagt Kim Custeau, Vice President, Asset Performance Management, Aveva.

 

Als EPC-Vertragspartner und führendes Unternehmen bei der Umwandlung natürlicher Ressourcen wird Maire Tecnimont seine Kompetenzen in den Bereichen Prozesse, Automatisierung und Instandhaltung nutzen, um Anlagenbetreibern perfekt angepasste digitale Produkte und Lösungen zu liefern, die auf ihre Instandhaltungsanforderungen zugeschnitten sind. Die Kombination der bewährten Branchenerfahrungen von Maire Tecnimont und der führenden Technologie von Aveva wird zu einer verbesserten Analytik führen. Dies wiederum wird dazu beitragen, Ineffizienzen zu reduzieren, den Betrieb zu optimieren und die Rentabilität der Kunden zu verbessern. Mit dieser Kooperationsvereinbarung hat die Maire Tecnimont Group einen neuen Meilenstein auf ihrem Weg zur digitalen Transformation erreicht. Die Erschließung eines neuen, technologiegestützten Wertschöpfungsprozesses ist ein wesentlicher Bestandteil ihrer Roadmap. Auf dem Weg zum „Contractor der Zukunft“ steigert Maire Tecnimont den Gesamtnutzen für Anlagenbetreiber durch eine Reihe fortschrittlicher digitaler Produkte und Dienstleistungen, die sich an EPC-Kunden richten.

Aveva (no)

Ähnliche Beiträge