Die Bender GmbH & Co. KG, Spezialist für elektrische Sicherheitsprodukte wie Isolationsüberwachung und Differenzstromüberwachung, hat ihren Hauptsitz in Grünberg/Hessen. (Bild: Bender GmbH & Co. KG)

Die Bender GmbH & Co. KG, Spezialist für elektrische Sicherheitsprodukte wie Isolationsüberwachung und Differenzstromüberwachung, hat ihren Hauptsitz in Grünberg/Hessen. (Bild: Bender GmbH & Co. KG)

Treiber für das starke Wachstum und den Rekordumsatz von Bender in 2022 war vor allem die Elektromobilität. Bender stellt unter anderem Laderegler für Wallboxen und Ladesäulen her. In diesem Bereich konnte ein Wachstum von 37 % erzielt werden. Aber auch in den Bereichen Industrie und Krankenhaus vermeldet Bender gute Zahlen. Im Industriesektor betrug das Plus etwa 25 %, während für den Krankenhaussektor ein Plus von knapp 15 % erreicht wurde.

 

Monika Schuster, Mitglied der Bender Geschäftsleitung: „Wir freuen uns, dass wir in so einem schwierigen Jahr wie 2022 ein solches Ergebnis vorweisen können. Lieferengpässe und Allokation sind Herausforderungen, die wir erfolgreich gemeistert haben. Bender blickt optimistisch in die Zukunft. Elektrischer Strom ist überall und spielt eine immer größere Rolle. Wir verstehen uns daher nicht nur als Anbieter von Produkten und Lösungen für eine ausfallsichere Stromversorgung, sondern als Wegweiser für die Zukunft der Energie.“

 

Die Bender Group ist weltweit an 15 Standorten vertreten und Spezialist für elektrische Sicherheitsprodukte wie Isolationsüberwachung und Differenzstromüberwachung. Das Familienunternehmen wurde 1946 gegründet und hat heute rund 1.300 Mitarbeitende. Für das kommende Jahr ist ein weiterer Wachstumssprung geplant. Außerdem sollen rund 400 neue Mitarbeitende eingestellt werden, die meisten davon in Deutschland.

Bender GmbH & Co. KG (no)

Ähnliche Beiträge