Vorstellung Elektronischer Not-Halt

(Quelle: Bernstein AG)

Schutzeinrichtungen von Maschinen und Anlagen werden häufig mit mechanischen Sicherheitsschaltern abgesichert, die im Falle mehrerer Schutztüren an einer Anlage typischerweise in Reihe geschaltet werden. In diese Reihenschaltung ist gemäß Maschinenrichtlinie auch ein Nothalt zu integrieren. Zudem ist die Fehlermaskierung zu berücksichtigen, um eine Gefahr für den Maschinenbediener zu vermeiden. Mit der Safety Emergency Unit (SEU) gehören beide Herausforderungen der Vergangenheit an. Dank M12-Anschluss lässt sie sich einfach in eine vorhandene elektronische SRF-Sicherheitskette integrieren. Trotz Reihenschaltung ist damit schnell erkennbar, welcher Not-Halt betätigt wurde. Jedes Gerät dieses Smart-Safety-Systems stellt eine Vielzahl von Daten im Sinne einer intelligenten Produktion zur Verfügung, die mühelos und kostensparend eine vorausschauende Wartung (predictive maintenance) ermöglichen. Bereitgestellt werden diese über das DCD-System, das die Daten per IO-Link aller in Reihe geschalteter Sensoren und Not-Halt-Geräte in die Steuerung übermittelt.

www.bernstein.eu

Bernstein AG

Ähnliche Beiträge