Die smarten Sensoren Cerabar und Deltabar

Die smarten Sensoren Cerabar und Deltabar bieten mehr Industrie 4.0, mehr Produktivität und mehr Prozesssicherheit. (Quelle: Endress + Hauser)

97 % der Felddaten werden bisher nicht genutzt. Um Industrie 4.0 zu realisieren, müssen diese Daten verfügbar sein. Dabei hilft Endress+Hauser mit seinem Programm und optimiert Prozesse, steigert die Verfügbarkeit und senkt die Kosten. Mit konkreten Lösungspaketen, die Endress+Hauser in Pilotprojekten mit Partnern aus der Prozessindustrie entwickelt hat, können Anwender nun in die digitale Zukunft starten. Mit dem Industrie 4.0 Programm zeigt Endress+Hauser intelligente Prozesssensoren, Cloud Apps, Schnittstellen und Konnektivitäts-Komponenten – optimal aufeinander abgestimmt in praxisorientierten Lösungspaketen.

Cerabar und Deltabar: Mit neuen Drucktransmittern bereit für die Zukunft

Endress+Hauser legt die Druckmessgeräte Cerabar und Deltabar neu auf. Sie sind durch die nun verfügbare Bluetooth-Schnittstelle leichter zu bedienen und effizienter in Sicherheitseinrichtungen zu warten. Heartbeat Technology schafft zudem die Basis für vorausschauende Wartung und erlaubt die Verifikation der Gerätefunktion ohne Prozessunterbrechung. Mit intuitiver Bedienung oder den neuen digitalen Assistenten helfen die smarten Sensoren dabei, Zeit einzusparen und den Produktivitäts- und Sicherheitsanforderungen im betrieblichen Ablauf gerecht zu werden.

Ein weiterer Fokus ist das Geräteportfolio für die Durchflussmessung von Gasen. Dieses besteht neben dem neuen thermischen Messgerät t-mass 300/500 für die bidirektionale Messung aus dem Ultraschall-Durchflussmessgerät Prosonic Flow G 500/500 mit Gasanalyse-Funktion, dem hochgenauen Coriolis-Messgerät Promass F 300 und dem robusten Vortex-Durchflussmessgerät Prowirl F 200.
Außerdem stellt Endress+Hauser mit Memosens 2.0 die nächste Generation der Memosens-Technologie für die Flüssigkeitsanalyse vor. Die neuen Geräte sind einfach, sicher und vernetzt und ebnen für die Flüssigkeitsanalyse den Weg in die Industrie 4.0.

Endress+Hauser (no)

Ähnliche Beiträge