Vorstellung eines Framegrabbers der „CoaXPress“ unterstützt

(Quelle: Rauscher)

Die Framegrabber Matrox Rapixo CXP mit PCIe-3.1-×-8-Host-Schnittstelle unterstützen die Version 2.0 des Schnittstellenstandards „CoaXPress“ für Machine-Vision-Anwendungen. Sie erreichen Datenraten bis 6,25 Gbit/s (CXP-6) bzw. bis 12,5 Gbit/s (CXP-12). Die CXP-Links werden über High-density-BNC-Stecker angeschlossen und ermöglichen so die homogene Verbindung mit neuen Kameras. Die Unterstützung von Power-over-„CoaX-Press“ „PoCXP“ vereinfacht die Systemkonfigurationen und kombiniert auf demselben Koaxialkabel die Spannungsversorgung mit der Befehls- und Datenschnittstelle der Kamera. Die lüfterlosen Matrox Rapixo CXP verfügen über vier Anschlüsse zum Betreiben von vier unabhängigen Kameras oder durch Verbindungsaggregation die Verarbeitung noch höherer Datenraten. Das lüfterlose Design für bestimmte Modelle gewährleistet eine noch längere wartungsfreie Nutzung.

www.rauscher.de

Rauscher

Ähnliche Beiträge