Jörg de la Motte, CEO bei Hima, und Dr. Alexander Horch, Vice President R&D bei Hima, gratulieren dem Himalaya-Team (Nadine Kern, Knut Haberkant, Felix Köhler, Dr. Leontin Grafmüller) zum einjährigen Bestehen. (v.l.n.r.) (Quelle: Hima)

Jörg de la Motte, CEO bei Hima, und Dr. Alexander Horch, Vice President R&D bei Hima, gratulieren dem Himalaya-Team (Nadine Kern, Knut Haberkant, Felix Köhler, Dr. Leontin Grafmüller) zum einjährigen Bestehen. (v.l.n.r.) (Quelle: Hima)

Mit dem 2021 in Mannheim gegründeten Innovation Lab Himalaya stärkt Hima seine Innovationskraft und investiert in die eigene Zukunft für ein nachhaltiges Wachstum. Das autarke Lab hat dem Thema Innovation auch innerhalb der Unternehmensgruppe einen neuen Stellenwert gegeben. Neben Produktinnovationen, die weiterhin im Stammhaus entwickelt werden, liegt hier der Fokus auf Geschäftsmodellen und Transformationsprojekten, die gemeinsam mit Kundinnen und Kunden vorangetrieben werden. Im Green Business Park im Taylor-Areal in Mannheim wurden umgeben von anderen innovativen Unternehmen kreative und inspirierende Räumlichkeiten geschaffen, in denen das Team Innovationsprojekte in modernstem Arbeitsumfeld mit neuester Technik umsetzt.

„Der positive Start bestätigt uns als Gesellschafter in der Entscheidung, einen hauseigenen Inkubator einzurichten, um die Innovationskraft zu stärken und neue Geschäftsfelder zu erschließen“, erläutert Steffen Philipp, geschäftsführender Gesellschafter von Hima.

Mit dem Claim ‚Exploration Rocks‘ wird der Kern der neuen Organisationseinheit beschrieben: Innovationsideen werden in kurzer Zeit beleuchtet, evaluiert und nur die besten werden weiterverfolgt. So werden Hima-Mitarbeitende, Kundinnen/Kunden und andere innovative Unternehmen unterstützt, neue Ideen mit modernsten Methoden und Konzepten innerhalb von sechs bis acht Wochen strukturiert auszuarbeiten und zu evaluieren.

„Als unabhängiges Familienunternehmen mit 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist es durchaus etwas Besonderes, ein eigenes Innovation Lab zu unterhalten. Der Erfolg zeigt uns aber, dass dies der richtige Weg ist, um unser Innovationstempo weiter zu erhöhen“, erläutert Jörg de la Motte, Geschäftsführer (CEO) bei Hima.  

Himalaya kommt groß raus

Das agile Team von Himalaya hat innerhalb eines Jahres ein umfangreiches Innovationsnetzwerk aufgebaut und bereits mehr als zehn innovative digitale Lösungen evaluiert, die sich zum Teil schon jetzt in der Umsetzungsphase befinden. Zwei dieser Projekte sind innovative, digital-vernetzte Geschäftsmodelle, die von Hima weiterverfolgt werden. Aufgrund der erzielten Erfolge und der steigenden Nachfrage wird das Team um zwei weitere Innovationsmanager und zusätzliche Werkstudierende erweitert.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir bereits so viele Projekte mit Hima-Mitarbeitenden, Kundinnen/Kunden,  potentiellen Anwenderinnen/Anwendern, wissenschaftlichen Partnerunternehmen und Start-Ups durchgeführt haben. Die Pipeline ist gut gefüllt; dennoch freuen wir uns über weitere Ideen und unterstützen gerne“, sagt Knut Haberkant, Head of Innovation Lab.

Hima (no)

Ähnliche Beiträge