(Quelle: Meorga GmbH)

Die MSR-Spezialmesse in Leverkusen sollte ursprünglich am 27. Mai 2020 stattfinden und wurde dann auf den 19. August verschoben.

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder fassen am 15. April 2020 folgenden Beschluss: Großveranstaltungen spielen in der Infektionsdynamik eine große Rolle, deshalb bleiben diese mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt. Deshalb kann die MSR-Spezialmesse Leverkusen am 19. August 2020 in der Leverkusener Ostermann Arena nicht stattfinden. Einen Ersatztermin für das Messejahr 2020 gibt es nicht, da die Situation wegen der Coronakrise derzeit schwer abschätzbar ist. 

 "Das Wohl unserer Besucher und Aussteller steht für uns an oberster Stelle", betont Hans-Josef Speicher vom Veranstalter Meorga GmbH. "Große Veranstaltungen können allerdings dazu beitragen, das Virus-CoV-2 schneller zu verbreiten. Wir übernehmen Verantwortung und müssen eine Gefährdung verhindern. Wir bedauern es sehr, dass wir die Messe nicht stattfinden lassen können, sind uns jedoch sicher, dass Sie dafür Verständnis haben werden in Anbetracht der momentanen Situation in Bezug auf die Corona Ausbreitung in Deutschland und der Welt." 

Meorga (hz)

Ähnliche Beiträge