Ormazabal bietet eine digitale Werksabnahme an

Beim digitalen Factory Acceptance Test sind die Kunden per Videoschalte live dabei. Dank beleuchtetem Kamerastativ ist es ihnen auch remote möglich, jedes Detail zu inspizieren. (Quelle: Ormazabal GmbH)

„Auch wenn uns der persönliche Kontakt immer am liebsten ist, gibt das Angebot einer virtuellen Werksabnahme unseren Kunden maximale Flexibilität“, sagt Thomas Höfkens vom Solutions Team bei Ormazabal. Anstatt eines Treffens im Werk sind bei der virtuellen Variante lediglich die Ormazabal-Experten vor Ort. Alle weiteren Teilnehmer des digitalen Factory Acceptance Tests sind per Videokonferenz live zugeschaltet. Um das gemeinsame Prüfen und Begutachten der fertigen Anlage auch digital so interaktiv wie möglich zu gestalten, werden die Kunden dank mobiler FAT-Station zu den verschiedenen Prüfpunkten einfach digital und in Echtzeit „mitgenommen“. „Bei der persönlichen Werksabnahme kann natürlich jedes noch so kleine Detail in Augenschein genommen und inspiziert werden. Um dies auch per Video zu ermöglichen, nutzen wir ein bewegliches Kamerastativ, um den Teilnehmenden das Innere der abzunehmenden Anlage aus der Nähe zu zeigen - sozusagen mit Regieanweisung per Zuruf aus der Ferne“, ergänzt T. Höfkens.

„In unseren Werken in Spanien haben wir mit den digitalen Abnahmen bereits viele gute Erfahrungen und positives Kundenfeedback gesammelt“, berichtet der Solutions Manager. So beispielsweise beim Abschluss eines Projektes für einen großen Solaranlagenbetreiber aus Deutschland im November 2020: Insgesamt 14 Containerstationen für einen afrikanischen Solarpark wurden unter Leitung von zwei Mitarbeitern des deutschen Ormazabal Solutions Teams in Kooperation mit zwei Kollegen vor Ort in unserem Werk in Spanien abgenommen, während kundenseitig sechs Vertreter virtuell hinzugeschaltet waren. Dazu gehörten der deutsche Auftraggeber, das Planungsbüro sowie der Generalunternehmer mit Sitz in Afrika.

Bei der digitalen FAT ist der Ablauf ganz ähnlich wie bei einer persönlichen Abnahme. So wurde das Equipment hinsichtlich seiner Vollständigkeit begutachtet, die Schaltvorgänge der MS-Schaltanlagen getestet sowie eine Sichtprüfung der Niederspannungsanlage, der Trafos und Kabelverbindungen durchgeführt. „Außerdem wurden zusätzliche Kontrollen der Anmerkungen und Änderungswünsche aus der ersten, persönlichen FAT vorgenommen. Wir haben eine Liste mit allen Prüfpunkten abgearbeitet und ein entsprechendes Protokoll erstellt. Das Ergebnis: Es gab keine Mängel und die Anlage wurde vom Kunden abgenommen“, erzählt T. Höfkens. „Wir freuen uns, diesen Service nun auch in Krefeld anzubieten. Selbstverständlich werden wir auch weiterhin reguläre Werksabnahmen durchführen, aktuell natürlich unter Wahrung aller Hygiene- und Abstandsregeln. Wir verstehen die digitale Alternative als Zusatzleistung, um uns auch in Zukunft optimal nach den Bedürfnissen unserer Kundschaft zu richten.“

 

Sichere Energie­versorgung für die Feuerwehr Krefeld - etz Fachartikel auf smart-production.de

Ormazabal (no)

Ähnliche Beiträge