Durch den Erweiterungsausbau verdoppelt sich nahezu die Größe der RS-Einrichtung in Bad Hersfeld.

Durch den Erweiterungsausbau verdoppelt sich nahezu die Größe der RS-Einrichtung in Bad Hersfeld.

Vor rund einem Jahr hatte zumindest der für die Öffentlichkeit sichtbare Teil der Arbeiten begonnen. Am 24. Juni 2019 unternahmen Landrat Dr. Michael Koch, Bürgermeister Thomas Fehling sowie Vertreter von RS Components zusammen mit dem verantwortlichen Architekten Frank Dorbritz den feierlichen Spatenstich für die Erweiterung seines Distributionszentrums (DC) in Bad Hersfeld. Bereits am 12. Dezember 2019, rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest, begingen die Beteiligten auf der Baustelle am Schloss Eichhof dann schon das Richtfest. Alle in das Projekt involvierten Parteien freuen sich über den guten Verlauf ohne nennenswerte Zwischenfälle, insbesondere angesichts der seit März nicht immer ganz einfachen Rahmenbedingungen.

Die Erweiterung des Distributionszentrums Bad Hersfeld mit einem Finanzvolumen von 65 Mio. € ist eine der Schlüsselinitiativen im Rahmen der Zukunftsstrategie von RS Components. Nach der Fertigstellung im August 2021 wird Bad Hersfeld weltweit das größte RS-Distributionszentrum sein und Platz für mehr als 500.000 unterschiedliche Produkte bieten. Durch den Erweiterungsbau verdoppelt sich nahezu die Größe der Bad Hersfelder RS-Einrichtung. Ziel ist es das Sortiment noch dichter an die Kunden zu bringen und die Liefergeschwindigkeit sowie -qualität noch weiter zu erhöhen, inklusive einer Minimierung des Risikos einer Unterbrechung der Supply Chain. Eine erstklassiges Lagerverwaltungssystem gepaart mit einem automatisierten Lagersystem führt zur grundsätzlichen Änderung in der Lagerhaltung vom Ansatz „Person zur Ware“ hin zum Schema „Ware zur Person“. 

RS Components (no)

Ähnliche Beiträge