Abbildung zum Thema Partnerschaft, Zusammenarbeit, Kooperation

(Quelle: Adobe Stock / Vittaya_25)

Durch ihre Kooperation wollen VDMA AG WCM und 5G-ACIA ein vielfältiges, wettbewerbsfähiges und sicheres 5G-Ökosystem für die Industrie vorantreiben. So berichtet Ralf Neubert, Schneider Electric und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft WCM: „Die steigenden Anforderungen der Maschinen- und Anlagenbauer und eine zielgerichtete und interoperable Integration von industrietauglichen Funklösungen im Maschinen- und Anlagenbau erfordern neue Maßnahmen und Kooperationen. Eine effiziente Zusammenarbeit zwischen der Arbeitsgemeinschaft WCM und der 5G-ACIA wird unseren Mitgliedern zugutekommen." Dr. Andreas Mueller, 5G-ACIA Chair, ergänzt: „5G ist die Schlüsseltechnologie für die Fabriken der Zukunft und kann Industrie 4.0 auf die nächste Stufe heben. Die enge Zusammenarbeit mit dem Maschinen- und Anlagenbau und der Elektroindustrie ist ein wichtiger Schritt, um die industrielle 5G-Vision Wirklichkeit werden zu lassen.  Wir freuen uns über die engere Zusammenarbeit mit der AG WCM.”
 

Die Mission der VDMA Arbeitsgemeinschaft WCM ist die technologieneutrale Anwendung von Funklösungen im Maschinen- und Anlagenbau zu fördern und gleichzeitig Eintrittsbarrieren zu senken. Für alle Beteiligten der Wertschöpfungskette sollen Synergien gehoben und die Voraussetzung zur nachhaltigen Entwicklung wettbewerbsfähiger Spitzentechnologien geschaffen werden. Neben technischen sollen auch organisatorischen Aspekte bei der Einführung von Funklösungen in Maschinen, Produktionssysteme und Unternehmen berücksichtigt werden – eine win-win-Situation für alle teilnehmenden Unternehmen durch den Erfahrungsaustausch und das gestalterische Potential des starken VDMA-Netzwerks.

Die Kernaufgabe der 5G-ACIA ist es, die bestmögliche Nutzung des Mobilfunks und insbesondere der 5G-Technologie durch relevante Industrien und insbesondere den Fertigungs- und Prozesssektor zu ermöglichen. Die 5G-ACIA setzt sich dafür ein, dass die einzigartigen Interessen und Aspekte des Industriesektors im Zusammenhang mit der 5G-Standardisierung und -Regulierung angemessen berücksichtigt werden. Außerdem setzt sie sich dafür ein, dass die laufenden 5G-Entwicklungen von den Akteuren im industriellen Bereich verstanden und an sie weitergegeben werden. Dazu gehören mögliche Integrationskonzepte und Migrationspfade, aber auch die Bewertung von Schlüsseltechnologien, die aus den 5G-Standardisierungsgremien hervorgehen.
 

Die Organisationen

Die VDMA Arbeitsgemeinschaft Wireless Communications for Machines ist die technologieneutrale, anwendungsorientierte Plattform rund um die Integration und Anwendung von drahtlosen Technologien in Maschinen, Anlagen und Produktionssysteme für alle relevanten Stakeholder der Wertschöpfungskette. Mit über 80 Mitgliedern dient die Arbeitsgemeinschaft WCM der Generierung und Austausch von Information, der Förderung neuer Anwendungen und Wertschöpfung sowie der Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit aller Beteiligten. wcm.vdma.org

Die 5G Alliance for Connected Industries and Automation (5G-ACIA) ist das zentrale globale Forum für die Gestaltung des industriellen 5G-Standards. Sie bietet eine einzigartige globale Plattform für OT- und ICT-Unternehmen, Hochschulen sowie allen relevanten Interessensgruppen, um die Entwicklung und den Einsatz von 5G im Einklang mit den industriellen Erfordernissen zu beeinflussen. Die Ergebnisse ihrer Arbeit wird direkt dem 3GPP, dem wichtigsten Standardisierungsgremium für die Entwicklung von 5G, zur Verfügung gestellt. 5G-ACIA ist ein Marktvertretungspartner von 3GPP und hat den formalen Status einer Arbeitsgruppe des ZVEI e.V. www.5g-acia.org

 

VDMA e.V. (no)

Ähnliche Beiträge