Abbildung zum Thema Cloud Computing

(Quelle: fotolia.com / faithie)

Die Plattformtechnologie gilt als Schlüsselinnovation bei der Vernetzung der Maschinen untereinander, der Evolution der Geräte von einfach zu smart sowie der Planung intelligenter Abläufe in der Produktion. Die IoT-Plattform wird auf diese Weise zu einer weiteren, unverzichtbaren Integrationsplattform zwischen den IT und OT Welten.

Ob in der diskreten Fertigung oder in der Prozessindustrie, wer im Wettbewerb mithalten will muss sein tradiertes Rollenverständnis erweitern und sein Abnehmer-Zulieferer-Verhältnis neu denken: Der Lieferant wird zunehmend die Funktion des IT-Dienstleisters übernehmen und seinem Kunden helfen den Produktionsprozess stetig zu optimieren. Als Betreiber von oder Teilnehmer an digitalen Plattformen werden Unternehmen die Entwicklung neuer Geschäftsfelder in der Plattformökonomie vorantreiben. Für das Gros der kleinen und mittelständischen Betriebe ist daher die richtige Wahl der Plattformtechnologie von entscheidender Bedeutung. Sie sind zu klein um eine eigene Plattform zu betreiben aber zu wichtig um den Anschluss an die datengestützte Ökonomie von Morgen zu verpassen.

Der Informationsbedarf bezüglich der richtigen IoT-Plattform ist besonders groß, da die Auswahl der richtigen Plattformanwendung angesichts der Vielzahl der Angebote zu einer Herausforderung geworden ist. Im Rahmen der IoT-Plattformkonferenz der ZVEI Akademie sollen kleinen und mittelständischen Unternehmen die unterschiedlichsten Formen der IoT-Plattformtechnologien aufgezeigt werden.

Was ist der Unterschied zwischen einer Engineering Plattform und einer IoT-Plattform? Wann sollte ein Unternehmen besser seine eigene Plattform bauen und wann eine kaufen? Wie weit soll das Commitment hinsichtlich der Datensouveränität gehen? Wo geht die Reise bei einem 360 Grad Full Service hin und ist ein Vendor Lockin unvermeidlich? Zu diesen und weiteren Fragen erhalten kleine und mittelständische Mitgliedsunternehmen eine Antwort auf der  IoT-Plattformkonferenz am 2. Dezember.

Ähnliche Beiträge