(Quelle: Asys Automatisierungssysteme)

Kurze Produktbeschreibung

Die Gesamtlösung bietet smarte Hard- und Softwarelösungen für die Überwachung und Steuerung der autonomen Materialflüsse auf dem gesamten Shopfloor. Diese setzt bereits am Wareneingang bei der Materialerfassung an. Mit dem "Scan&Label"-System wurde der manuelle Vereinnahmungsprozess speziell für SMD-Bauteilrollen automatisiert. Er erfolgt nun ohne manuellen Eingriff. Das Material wird mit einem Kunden-UID-Label versehene und automatisch den Lagern zugeführt. Dabei kann es sich um ein Zentrallager handeln, aber auch um produktionsnahe, automatische Lager, wie der Dry-Tower oder das Material Warehouse. Sofern die Materialbestände der Produktion es erfordern, wird automatisch und bedarfsgerecht die Anforderung in Form von Picking-Listen gesetzt und der Materialnachbezug angestoßen. Über einen manuellen und/oder autonomen Transport, zum Beispiel fahrerlose Transportsysteme oder Handwagen, wird das Material just in time an die Produktionslinien geliefert. Die für das automatische Materialhandling notwendigen Transportbehälter, beispielsweise Magazine oder Container für Leiterplatten, Bauteilrollen oder Trays, sind hierbei Teil der Gesamtlösung. Übersichtliche Dashboards im gesamten Produktionsbereich informieren und unterstützen den Bediener visuell mit direktem Zugriff an den notwendigen Stellen. Zwischen- oder Fertigprodukte können stets zwischengelagert und gepuffert und somit die einzelnen Prozessschritte entkoppelt werden. Nicht benötigtes und obsoletes Material wird hierbei ebenfalls betrachtet und entsprechend autonom und/oder manuell an die unterschiedlichen Lagerstätten verteilt. Durch die Erfassung und Verbuchung des Materials werden hierbei die Bestände aktualisiert und den Lagerorten zugebucht. Die übersichtlichen Bedieneroberflächen der Softwaremodule aus der "PULSE PRO"-Software-Suite bieten umfangreiche Darstellungsmöglichkeiten von KPI, wie Anzahl Picks, WIP und vieles mehr.

 

Inwieweit erfüllt Ihr Produkt Kriterien, die es zu einer Industrie-4.0-Innovation

Standardschnittstellen:
Über Horizontale Standardschnittstellen (z.B. IPC Hermes) kommuniziert der gesamt Linienverbund untereinander. Über vertikale Schnittstellen (z.B. IPC CFX) werden Produktionsdaten zwischen Linienverbund und übergeordneten ERP/MES-Ebene ausgetauscht. Hierbei schließt die "PULSE PRO"-Software-Suite die Lücke zwischen dem Shopfloor und Topfloor. 

Smarte Bedienerunterstützung:
Die smarte Bedienerführung (z.B. Smart Alerts, Pick-by-Light) gewährt dem Bediener stets und in Echtzeit einen Überblick über den gesamten Shopfloor und leitet diesen in seinen Aktivitäten fokussiert und zielgerichtet, um die anstehenden notwendigen Eingriffe in den Prozess tätigen zu können.

Ressourceneinsparung/-optimierung:
Die modulare Gesamtlösung garantiert eine bedarfsgerechte und verbrauchsorientierte Materialdistribution und somit wird nur das benötigte Material zielgerichtet gehandhabt.

 

Welchen Nutzen bringt Ihr Produkt für den Kunden?

Durch die kontinuierliche Erfassung der Materialbewegungen sowie der Bestandsveränderungen ist stets der korrekte Überblick über Material, Transportmittel und Produkte gegeben. Auf dieser Basis wird das benötigte Material bedarfsgerecht und just in time den Prozessen zugeführt. Dadurch können Einsparungen und Optimierungen hinsichtlich des Lagerbestands auf dem Shopfloor werden und somit Lagerflächen reduziert und Produktivfläche geschaffen werden. Durch die dezentrale Visualisierung aller Bestände hat der Bediener im Bedarfsfall einen direkten Zugriff auf das benötigte Material und dies ohne Such- und Wegezeiten. Diese Unterstützung des Bedieners erzielt eine Reduktion von stressbedingten Fehlerfällen und somit eine Maximierung der Prozesssicherheit. Die modularen und skalierbaren Lösungen bieten flexiblen Einsatz im kundenspezifischen Prozess und können dadurch gezielt mit einem kurzen Return On Investment (ROI) realisiert werden.

 

Wurden die genannten Alleinstellungsmerkmale bzw. der Kundennutzen
bereits in einer praktischen Anwendung nachgewiesen?

Die Einzelprozesse des Gesamtablaufs sind bei unterschiedlichen Kunden in Teilen bzw. als Gesamtsystem im Einsatz. Einzelprozesse hierbei sind das automatische Umsetzen der Materialien zwischen Transportmitteln, Lagersystemen und Produktionslinien, welche zentral über ein konfigurierbares Material Management Tool gesteuert werden. 

Zur Abstimmung

"ASYS" Automatisierungssysteme GmbH

Ähnliche Beiträge