Die WAGO Geschäftsführung (v. l.): Yannick Weber (COO), Dr. Karsten Stoll (CTO Interconnection), Jürgen Schäfer (CSO), Kathrin Fricke (CHRO), Christian Sallach (CMO/CDO), Dr. Heiner Lang (CEO), Axel Börner (CFO) (Quelle: Wago)

Die WAGO Geschäftsführung (v. l.): Yannick Weber (COO), Dr. Karsten Stoll (CTO Interconnection), Jürgen Schäfer (CSO), Kathrin Fricke (CHRO), Christian Sallach (CMO/CDO), Dr. Heiner Lang (CEO), Axel Börner (CFO) (Quelle: Wago)

„Umsichtige Planung und Bestandsreserven haben uns die Herausforderungen in Bezug auf die Lieferkette meistern lassen. Gemeinsam mit der sehr guten Auftragslage hat das einen großen Teil zu diesem Wachstum beigetragen, das ohne die angespannte Materialsituation sicherlich noch deutlich höher ausgefallen wäre“, ist sich Axel Börner sicher. „Aber in erster Linie haben wir die Umsatzmilliarde dem großen Engagement unserer Belegschaft zu verdanken.“

Dank einer zukunftsfähigen IT-Infrastruktur konnten weite Teile der Wago-Belegschaft in der Pandemie mobil arbeiten. „Ein Erfolgsmodell, das wir definitiv fortsetzen werden“, erklärt CEO Dr. Heiner Lang. Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels und hohen Personalbedarfs des Unternehmens – allein 2022 sind rund 350 Stellen zu besetzen – bietet das auch neue Möglichkeiten im Recruiting neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Wir erweitern unseren Radius und können heute gezielt Bewerberinnen und Bewerber aus ganz Deutschland ansprechen und individuelle Arbeitsmodelle anbieten“ so Dr. Heiner Lang. Die Zahl der Mitarbeiter ist mit rund 8.600 leicht gestiegen, davon sind ca. 4.000 in Deutschland beschäftigt. Zum Stichtag 31.12.2021 waren 232 Auszubildende und duale Studierende in Minden und 41 in Sondershausen beschäftigt.

Highlights der Verbindungs- und Automatisierungstechnik 

„Wago kann am Markt mit dem größten Klemmenportfolio mit Hebel als Betätigungselement punkten“, weiß Jürgen Schäfer. Das Angebot reicht von Installationsklemmen für die Bauwirtschaft bis hin zu universellen Lösungen für Service und Instandhaltung mit Reihenklemmen, Leiterplattenklemmen und Steckverbindern. „Hier können wir mit einfacher, sicherer, intuitiver und schneller Bedienbarkeit für echten Kundenmehrwert sorgen.“  Auch das Reihenklemmenportfolio punktet mit einer großen Auswahl und individuellen Kombinationsmöglichkeiten. Wagobietet Reihenklemmen mit Betätigungsöffnung, mit Drücker und mit Hebel an, die bei gleichem Zubehör und gleichen Beschriftungselementen sogar miteinander auf der Tragschiene kombiniert werden können. „Die neuen kommunikationsfähigen Netzgeräte, die einfach in die Automatisierungsinfrastruktur einzubinden sind und das zunehmend wichtige Monitoring als zusätzliches Feature bieten, sind überproportional stark gewachsen“, freut sich Jürgen Schäfer. Die neuen Compact Controller, das Wago I/O System Field, das IP67-Portfolio für die Feldebene und die neuen Wago Edge Controller und Computer für Industrie-4.0-Anwendungen sind Highlights im Wago Automatisierungsportfolios, die 2021 positiv angenommen wurden.

1 / 2

Ähnliche Beiträge