VDMA-Konjunkturexperte Olaf Wortmann erläutert im Video die August-Zahlen

In Youtube-Video erörtert der VDMA-Konjunkturexperte Olaf Wortmann Details rund um die Auftragseingangszahlen für August (Quelle: VDMA/Youtube)

„Allerdings lag die Messlatte für den Vorjahresvergleich auch extrem niedrig: Im August 2020 fuhr die Maschinenbauindustrie das drittschwächste Order-Ergebnis des vergangenen Jahres ein“, erläuterte VDMA-Konjunkturexperte Olaf Wortmann. Bezüglich der Steigerung der Inlandsbestellungen im August um 36 % und solcher aus dem Ausland um 54 % gab er weiter an: „Dieser im Vergleich zum Inland spürbar höhere Zuwachs geht auch darauf zurück, dass aus dem Ausland deutlich mehr Aufträge für Großanlagen als im Vorjahr kamen.“ Die Bestellungen aus dem Euroraum legten im Berichtsmonat um 41 % zu, aus dem Nicht-Euroraum kamen 59 % mehr Orders in die Bücher.

Für den weniger schwankungsanfälligen Drei-Monats-Zeitraum Juni bis August gibt der VDMA einen Zuwachs bei den Bestellungen um 45 % im Vergleich zum Vorjahr an: Aus dem Inland kamen 34 % mehr Orders, die Auslandsaufträge legten um 51 % zu. Aus den Euro-Ländern wurde eine Steigerung von 42 % verbucht, aus den Nicht-Euro-Ländern kamen 56 % mehr Bestellungen

VDMA (ih)

Ähnliche Beiträge