Übersichtsbild: Yaskawa auf der SPS 2022

Yaskawa zeigt auf der SPS 2022 umfassende Automatisierungs-, Antriebs- und Control-Lösungen aus einer Hand - von der Prozessebene über Schnittstellen und Steuerungen bis hin zu anwendungsspezifischer Antriebstechnik und roboterbasierten Anwendungen (Quelle: Yaskawa)

Als Besondheit der 2022 erstmals als Konzept präsentierten Automations-Plattform i³ Control wird angegeben, dass sie eine technisch aufeinander abgestimmte Gesamtlösung für industriespezifische Steuerungen – von der Engineering-Software über die Controller-Hardware bis hin zur integrierten Chip-Technologie – mitbringt. Als Auftakt für das i³-Control-Portfolio zeigt Yaskawa in Nürnberg die erste SPS dieser neuen Plattform, die iC9210-PN. 

Neu sind zudem der Kranumrichter CR700 sowie der Liftumrichter LA500. Für die Umrichter der Baureihen GA500 und GA700 ist jetzt eine Ethernet-basierte Multiprotokollkarte verfügbar. Sie ermöglicht vier Protokolle auf einer einzigen Karte und damit eine flexiblere Inbetriebnahme.

Außerdem mit dabei: Das kompakte dezentrale IO-System Slio. In Kombination mit einer CPU bildet es ein effizientes und modernes Steuerungssystem ab. Nach Unternehmensangaben vereint es hohe Funktionalität mit einem „cleveren“ Mechanikkonzept in kompakter und wartungsfreundlicher Bauform.

Darüber hinaus soll mit dem „ecosYstem“ des Cobot-Portfolios der Einstieg in die Roboterautomation smarter und einfacher gemacht werden. Anhand einer aktuellen Demozelle ‚Singular Control‘ mit Handling-Roboter und Delta-Kinematik erleben Besucher live, wie Maschinenbauer und Anwender Roboter in bestehende Architekturen implementieren können, ohne dass dafür eigens ein Programmiergerät (Teachbox) oder eine proprietäre Roboterprogrammiersprache erforderlich ist. Der Bewegungsablauf der einzelnen Achsen wird in der Firmware des Controllers berechnet. 

SPS: Halle 7, Stand 340

Yaskawa (ih)

Ähnliche Beiträge