Aufmacherbild: Codesys unterstützt Dragon-Core-CPU

Die IEC-61131-3-Plattform Codesys unterstützt nun auch die als Dragon-Core-Prozessoren von Loongson (Quelle: Codesys)

Prinzipiell unterstützen die Kemptener Spezialisten für Automatisierungs-Software mehrere Plattformen für branchenspezifische und regionale Zielmärkte. Als neu wird nun die Unterstützung der aktuellen Dragon-Core-CPU des chinesischen Herstellers Loongson angegeben. Das Produktangebot umfasst einen integrierten Compiler im Codesys Development System, mit dem Anwender per Mausklick ausführbaren Code aus ihrer IEC-61131-3-Applikation erzeugen.

Für Gerätehersteller steht das dazu passende Laufzeitsystem Codesys Control unter Linux zur Verfügung. "Es lässt sich nahezu ohne Zusatzaufwand in die Ziel-Hardware einbetten. Alle in Codesys bekannten Funktionen werden vom System unterstützt, beispielsweise die Verwendung von Feldbussen mit den integrierten Konfiguratoren sowie den zugehörigen Protokoll-Stacks in Form von plattform­unabhängigen Bibliotheken", heißt es von Unternehmensseite. Als weitere verfügbare Funktionen im freigegebenen Produkt werden angegeben: Die Visualisierung per Webbrowser oder über einen zusätzlichen Low-Level-Treiber auch auf integrierten Displays sowie die Unterstützung von Motion-, CNC- und Robotikfunktionen. "Aufgrund der Leistungsdaten der Dragon-Core-CPU lassen sich Anwendungen auf dem Niveau von Industrie-PC realisieren", geben die Experten ferner an.

Mit dem Codesys Control Runtime Toolkit für die Dragon-Core-CPU realisieren Gerätehersteller die Unterstützung entsprechender Plattformen. Die Freigabe der Plattform ist für Anfang 2023 vorgesehen. Mittelfristig soll auch eine kompatible SoftSPS im Codesys Store erhältlich sein, mit der Anwender die Systemintegration auf Geräteplattformen mit Dragon-Core-CPU dann selbst vornehmen können.

Codesys (ih)

Ähnliche Beiträge