Offene Software für alle Automatisierungssysteme

Mit Codesys offen für unterschiedlichste Technologien, Anwendungs- und Automatisierungsbereiche. (Quelle: Codesys Group)

Mit Codesys haben Nutzer die freie Auswahl für ihre Automatisierungsaufgaben: Bei Steuerungshardware, Feldbus und IO-System, Visualisierung und vielen weiteren Aspekten. Mit der konsequenten Umsetzung der IEC 61131-3 lassen sich Steuerungsapplikationen unabhängig von speziellen Automatisierungsgeräten und -herstellern realisieren. Neben Technologiebausteinen finden Anwender in Codesys dazu umfassende Lösungen für verschiedene Anwendungsbereiche, ohne die Offenheit einzuschränken. Ganz im Gegenteil: Aufgrund dokumentierter Schnittstellen können eigene Softwareimplementierungen sogar die bewährten Codesys-Komponenten im Entwicklungs- und Laufzeitsystem ergänzen oder ersetzen. Mit den Angeboten im Codesys Store können Nutzer sich „ihr“ Codesys Development System anhand von Zusatz-Tools und Bibliotheken nach eigenen Anforderungen zusammenstellen – auch mit Angeboten von Drittherstellern. So ist eine Anbindung von SPS-Applikationen an KI-Systeme in Public Clouds durch nachladbare Kommunikationsprotokolle möglich. Das bedeutet: Die Applikation wird projektiert und das passendste Gerät für die jeweilige Aufgabe gewählt - oder das günstigste, oder das erweiterbarste, … . Damit bleiben Unternehmen in einer Zeit, in der sich die Anforderungen und Lieferbedingungen sehr schnell ändern, flexibel. Sie profitieren von einer offenen Plattform, die sich in vielen Tausenden von Applikationen bewährt hat, auf allen Kontinenten eingesetzt wird und für alle Automatisierungsaufgaben geeignet ist.

Codesys ist Partner der #WeLiveOpenAutomation-Kampgne

 

Weitere Veröffentlichungen zum Thema auf openautomation.de:

Audi nutzt virtuelle Codesys-Steuerung

Ähnliche Beiträge